Einträge von Stefan Rumpp

Versicherungsmakler ein Verkaufshindernis?

Eine glatte Unverschämtheit! Das war mein erster Gedanke beim Lesen. Der Vorstand eines großen Versicherers, der nach eigenen Angaben den größten Teil seines Geschäftes über Makler macht, hält diese für zu bequem, ihren Kunden das tolle Angebot zu erklären. In diesem Umstand sieht er eines der Verkaufshindernisse. Aber halt! Erst Nachdenken, dann ärgern. Handelt es […]

,

Innovativer Schutz für Diensträder – FahrradVollkaskoversicherung

Laut Stau-Statistiken verbringen Autofahrer in und um Stuttgart die meisten Stunden im Stau. Was liegt da näher, als sich ein Dienstfahrrad anzuschaffen. Aber – man möchte nicht völlig verschwitzt und mit hochrotem Kopf bei seinen Terminen im Stadtgebiet ankommen.  Und Stuttgart ist, bedingt durch seine Kessellage, ein echtes Fitnessprogramm für Fahrradfahrer. Also: ein E-Bike! Los […]

Verbraucherschutz? Qualitätsverbesserung in der Beratung? IDD auf Deutsch?

Das Bundeswirtschaftsministerium legte dieser Tage einen 45 Seiten starken Referenten-Entwurf zur Umsetzung der europäischen Vermittlerrichtlinie (IDD) in deutsches Recht vor. Eigentlich, so war der Plan, hätte die Umsetzung eins zu eins erfolgen sollen. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen allerdings, dass Deutschland europäische Vorgaben  in aller Regel spät, dafür aber verschärft umsetzt. Nützt das dem […]

Rente ab 73 ? Schlimmer geht immer….

…oder: das Ende ist noch nicht erreicht. Über die dpa in alle Medienkanäle gestreut fand sich heute die Meldung, dass die Stufenweise Anhebung des Renteneintrittslaters unvermeidbar sei. Eine wichtige Nachricht für all diejenigen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) noch immer die, wichtigste, Alterversorgung der Zukunft sehen. Die Zeichen stehen, nicht nur bei der GRV, […]

Brexit – müssen sich Anleger jetzt Sorgen machen?

Heute Nacht hat Großbritannien abgestimmt und mit 51,9% mehrheitlich für einen Austritt aus der EU gevotet. Eine alte Börsenweisheit besagt, dass „politische Börsen kurze Beine“ haben. Bereits in den vergangenen 3 Wochen war der „Brexit“ das marktbeherrschende Thema und die Unsicherheit über das Abstimmungsergebnis hat zu massiven Kursturbulenzen an den Börsen geführt.