Restaurant-Besitzer steht in Braunsbach vor den Scherben seiner Existenz…

…so titelt die Zeitung mit den großen Buchstaben.

Wer bei http://www.youtube.de den Namen Braunsbach eingibt, findet zahlreiche Videos, die einem den Atem stocken lassen. Mitten durch den beschaulichen, kleinen Ort fließt urplötzlich ein reißender Strom. Baumstämme, Geröll, Autos, sogar Lieferwagen scheinen wie Spielzeug zu sein und werden durch die Straßen gewirbelt. Wie oft höre ich in Beratungsgespächen die Frage: „…was sind denn Elementarschäden…“ und immer noch zu oft, nach der Erläuterung um was es sich dabei handelt: „…des braucha mir ned, so ebbes gibts bei uns edda…“

Natürlich kann eine Versicherung nur die materiellen Schäden ersetzen. Sie macht keine Toten lebendig und sie kann auch den Schock nicht verhindern, den so ein Erlebnis zwangsläufig hinterlässt. Aber die Versicherungsleistung kann Basis für einen Neuanfang sein. Das Leben geht weiter, auch wenn es nie mehr so sein wird, wie vor dem einschneidenden Ereignis.

Was ist eigentlich eine Versicherung genau? Fachlich könnte man es so ausdrücken: „Deckung eines im Einzelnen ungewissen, insgesamt geschätzten Mittelbedarfs auf der Grundlage des Risikoausgleichs im Kollektiv und in der Zeit.“ Auf gut deutsch heißt das, viele zahlen ein, um die Wenigen, die es trifft, aus dem großen Topf entschädigen zu können. Hier ist kein Platz für „Geiz ist geil“ und es funktioniert auch nur über viele Jahre verteilt. Je mehr sich das bewusst machen, bevor sie selbst betroffen sind, um so mehr werden künftig hoffentlich nicht vor den Trümmern ihrer Existenz, sondern allenfalls vor denen ihres Hauses stehen.

Für die Auswahl des entscheidenden Bedingungswerkes sollten Sie einen Fachmann zu Rate ziehen. Ihr Finanz- und Versicherungsmakler hilft Ihnen gerne dabei.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.