Immer wieder höre ich in Gesprächen mit Berufskollegen (m/w/d, gabs in der Praxis noch nicht), dass die Branche überaltert, man keine geeigneten Fachkräfte finden würde und die Zukunft unsicher sei. Auf meine Frage, ob sie denn selbst ausbilden würden, kommt meist ein Kopf schütteln – zu viel Arbeit.

Ja, es ist, wenn man es richtig machen will, eine Menge Arbeit.

Es macht aber auch sehr viel Freude, wenn man miterlebt, wie aus dem 5.000 Teile Puzzle, bei dem zu Beginn nichts zusammenpasst und nichts so richtig zu unterscheiden ist, im Laufe von 2-3 Jahren ein Bild für den jungen Menschen wird. Bei vielen, längst nicht bei allen, entsteht über diese Zeit ein eigener Antrieb, den Dingen auf den Grund zu gehen, verbunden mit der Motivation immer besser werden zu wollen. DAS sind die Versicherungsmakler von morgen.

Unsere duale Berufsausbildung in Deutschland ist ein Erfolgsmodell. Verbindet sie doch die praktische Tätigkeit perfekt mit der Wissensvermittlung. Zusammen mit den Aufstiegschancen, bis hin zum akademischen Grad, bildet sie eine ideale Ausgangsbasis für eine lebenslang erfüllende, sinnvolle und attraktiv vergütete Aufgabe. Im besten Sinn ein Traumberuf.

Prüfungen sind Meilensteine in diesem System. Sie zeigen einem, wo man bereits Stärken entwickelt hat, aber auch, wo noch Potentiale schlummern.

Ich freue mich auf die neuen Aufgaben als Prüfer der IHK Stuttgart.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.