Brutto oder Netto? Was für Geschäftsleute normal ist….

…überrascht Privatleute oft.

„Ist das brutto oder netto?“ Diese Frage kennen viele im Zusammenhang mit dem Erwerb von Waren oder Dienstleistungen. Aber in Verbindung mit Versicherungen?

Anfang diesen Jahres bekamen einige Kunden eines großen Versicherers aus München unerfreuliche Post. Das Unternehmen teilte mit, dass man aufgrund der Marktsituation die Beiträge anpassen müsse. Die bislang gewährten Nettobeiträge seien so nicht mehr zu halten. Bei unveränderter Versicherungsleistung waren also ab sofort deutlich höherer Monatsbeiträge zu entrichten.

Was war passiert?

Die Niedrigzinspolitik fordert ihren ersten, aber sicher nicht ihre letzten Opfer. Plötzlich rücken für viele völlig neue Auswahlkriterien in den Fokus. Unsere Mandanten waren ganz überwiegend nicht betroffen, da wir bereits seit vielen Jahren unser Augenmerk, neben Leistungsparametern, auch auf die Kennzahlen der Anbieter richten. Dennoch werden sich über kurz oder lang alle Versicherer mit diesem Thema, den sinkenden Zinserträgen, beschäftigen müssen.

Brutto und Netto spielt aber auch in einem ganz anderen Versicherungsbereich, der dezeit wieder häufig durch die Medien geistert, eine Rolle: in der GRV, der gesetzlichen Rentenversicherung.
Lesen Sie dazu unseren aktuellen Infobrief, den Sie hier herunterladen können: Infobrief privat 05-16

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.